Novo Afrika - Flüge, Safaris und Hotels in Südafrika

Rundreisen
Südafrika All Over Photo copyright by Kathrin van den Bosch


Von Johannesburg über den Krügernationalpark und die Gardenroute geht es bis nach

Kapstadt.
Auf dieser 15 tägigen Reise sehen Sie die wichtigsten Highlights Südafrikas.

Tag 1: Johannesburg
Nach der Ankunft in Johannesburg individuelle Anreise zum Hotel, dort haben Sie erst einmal
Zeit in Ruhe in Südafrika anzukommen. Wenn Sie es aber nicht erwaten können besteht die
Möglichkeit die Stadt des Goldes auf einer halbtägige Stadtrundfahrt (nicht incl.) kennenzulernen.
Gegen 18:30Uhr findet im Hotel ein Treffen mit Ihrem Reiseleiter statt. Nach einem erstem
Kennenlernen besprechen Sie gemeinsam die vor Ihnen liegende Reise durch das facettenreiche
Südafrika. Ihr Abendessen (nicht incl.) können Sie in einerm der Restauratns der Umgebung
einnehmen.

Hotel: Crown Plaza, Rosebank Hotel oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)

Tag 2: Johannesburg - Ohrigstad
Morgens Abholung vom Hotel durch den Reiseleiter. Sie verlassen Johannesburg und fahren
in die Provinz Mpumalanga das übersetzt "Ort, wo die Sonne aufgeht" heist. Im malerischen
Örtchen Dullstrom können Sie das Mittagessen (nicht incl.) einnehmen.Empfehlenswert sind
die Forellen, die dort frisch gefangen werden. Danach geht es weiter in Richung Ohrigstad,
das im schönen Lowveld liegt,. Nach ca. 365 erlebnisreichen Kilometern kommen Sie in
Ohrigstad am Nachmittag an. Ihr Abendessen (nicht incl.) können Sie in einem der Restaurants
der Stadt einnehmen.

Hotel: Hannah Game Lodge oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag 3: Ohrigstadt - Panoramaroute - Hazyview
Nach einem guten Frühstück besteht die Möglichkeit an einer Naturfahrt(nicht incl.) teilzunehmen,
Vielleicht erspähen Sie Zebras, Giraffen und Co. mit Glück sogar die seltenen Säbelantilopen.
Heute widmen wir uns ganz der Region um den Blyde River Canyon, dem grössten grünen Canyon
der Welt, besichtigen Sie die drei Rondavels. Nach einen schönen Spaziergang sehen Sie dann
den Bourke?s Luck Potholes. Bei gutem Wetter haben sie einen atemberaubenden Blick vom
Wonder View aus. Danach geht es, vorbei an den Mac Mac Wasserfällen weiter nach Pilgrims
Rest, dem historischem und unter Denkmalschutz stehenden Goldgräberstädtchen. Geniessen Sie
einen Gang durch das Städtchen, welches heute ein Freilichtmuseum ist. Hier besteht auch die
Möglichkeit ein Mittagessen (nicht incl.) einzunehmen.
Am späten Nachmittag erreichen Sie dann nach ca. 190 km Hazyview. Im Hotel bildet dann das
gemeinsame Abendessen (incl.) den Abschluss dieses Tages.

Hotel: Casa do Sol & Resort oder vergleichbar (Abendessen/Übernachtung/Frühstück)

Tag 4: Krüger Nationalpark
Nach einen ausgiebigen Frühstück stehen heute die wilden Tiere im Vordergrund. Sie verbringen
den ganzen Tag im berühmten Krüger Nationalpark. Erleben Sie vom klimatisierten Reisefahrzeug
aus mit etwas Glück die Big 5 bei ihren Steifzug durch die Wildnis, oder Sie treffen auf die seltenen
Wildhunde - Ihr Ranger weis sicher, wo die besten Plätze zur Tierbeobachtung sind - halten Sie
Ihre Kamera immer "schussbereit". Nach einem aufregenden Tag kehren Sie zurück ins Hotel, dort
können Sie bei einem gemeinsamen Abendessen (incl.) die Erlebnisse des Tages revuepassieren lassen.

Hotel: Casa do Sol & Resort oder vergleichbar (Abendessen/Übernachtung/Frühstück)


Tag 5: Hazyview - Swasiland - Hluhluwe
Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von der Krügerparkregion. Sie fahren in das schöne,
ursprügliche kleine Königreich Swasiland. Dort fahren Sie durch den grössten Nationalpark des
Landes, den Hlane Royal Nationalpark. Ob sich wohl ein Löwe für seinen Mittagsschlaf in der
Nähe der Strasse niederlässt??? halten Sie Aussschau. Nachdem Sie Big Bend passiert haben,
können Sie Ihr Mittagessen (nicht incl.) dann in der Nisela Lodge einnehmen, bevor Sie durch
die Zuckerrohrfelder der Region weiter gen Südafrika fahren. Nach den Grenzformalitäten und
einer entspannten Weiterfahrt kommen Sie im Bonamanzi Park, der in der Nähe von Hluhluwe
liegt, an. In der Lodge nehmen Sie dann das Abendessen (nicht incl.) ein.


Hotel: Bonamanzi Lodge oder vergleichbar (Abendessen/Übernachtung/Frühstück)


Tag 6:
Hluhluwe - St. Lucia - Durban
Heute wird früh gefrühstückt. Gleich danach geht es auch schon mit dem Reisefahrzeug in den
nahen Hluhluwe-Umfolozi Park zu einer weitern Wildbeobachtung. Der Park ist in einer abwechslungsreichen
Landschaft und wartet mit unzähligen, verschiedenen Tieren auf. Nachdem wir Abschied vom
Park genommen haben, wartet mit St. Lucia, der einzigen Stadt, die in einem südafrikanischen
Naturschutzgebiet liegt ein weiteres Highlight auf Sie. Nehmen Sie Ihr Mittagessen (nicht incl.)
ein und schlendern Sie durch das gemütliche Städtchen oder buchen Sie vor Ort eine Bootsfahrt
(nicht incl.) durch die Lagune um nach Hippos und Krokodilen Ausschau zu halten.
Weiter geht es dann über die Küstenstrasse in Richtung Durban, das Sie gegen Nachmittag erreichen,
eine Erste Orientierung über die bunte Stadt am indischen Ozean bekommen Sie auf einer kleinen
Stadtrundfahrt. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung; es empfiehlt sich die Promenade entlang
zu flanieren und während des Abendessens in einem der vielzähligen Restaurants (nicht incl.) vielleicht
den Wellenreitern beim surfen zuzuschauen.

Hotel: Protes Hotel Edward oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag7: Durban - Coffee Bay
Nach einem stärkendem Frühstück geht es durch die wunderschöne Landschaft nach Kokstad,
das am Umzimhlava River in mitten einer Berglandschaft liegt. Hier können Sie auch Ihr Mittagessen
(nicht inkl.) einnehmen. Die Fahrt geht weiter zu unserem heutigen Ziel Coffee Bay. Sie sind nun
in der Transkei, ein vielfältiges Landschaftsbild mit sanften Hügel, schroffe Felsen, weitläufige Strände
und viele Mythen erwarten Sie
Am Abend erreichen Sie dann das Dörfchen Coffee Bay, das seinen Namen durch einen versunkenen
Kaffeefrachter bekommen hat. Bummeln Sie über die Dorfpromenade - geniessen Sie den tollen
Ausblick über den indischen Ozean, bevor das Abendessen (incl.) im Hotel serviert wird.

Hotel: Hotel Ocean View oder vergleichbar (Abendessen/Übernachtung/Frühstück)


Tag 8: Coffee Bay
Heute können Sie in aller Ruhe frühstücken, denn diesen Tag können Sie frei gestalten. Buchen
Sie vor Ort Aktivitäten (nicht incl.) wie Wandern, Schnorcheln, Angeln oder Klettern - Sie mögen
es abenteuerlicher, dann fahren Sie mit den angebotenen Quad Bikes (nicht incl.) zum "Hole in Wall".
Ein gemütlicher Tag am Strand oder der Souveniereinkauf im Dorf ist auch eine Möglichkeit den
Tag zu verbringen. Ihr Mittagessen (nicht incl.) nehmen Sie ein, wo es Ihnen gefällt. Das Abendessen
(incl.) wird wieder im Hotel serviert.

Hotel: Hotel Ocean View oder vergleichbar (Abendessen/Übernachtung/Frühstück)


Tag 9: Coffee Bay - Port Alfred
Heute geht es früh los, die Geschichte ruft. Nach den Frühstück geht es erst einmal zu Nelson
Mandelas Geburtsort: Qunu; hier hat der Friedensnobelpreisträger seine Kindheit mit dem Hüten
von Kühen und Ziegen verbracht, bevor er in das Township "SOWETO" in Johannsburg zog.
Onunu ist noch heute der Sitz der Familie Mandela, die ihre Xhosa Traditionen trotz ihrer Bekanntheit
bewahrt haben, es wird auch als "Ort der glücklichen Kindheit" in seinem Buch Log Walk to Freedom
beschrieben.
Auf der Weiterfahrt entlang der Sunshine Coast passieren Sie East London, machen einen Stopp
zum Mittagessen (nicht incl.) und werden dann gegen späten Nachmittag das Fischrdorf Port Alfred
erreichen. Vielleicht finden Sie ja bei einem Strandspaziergang eine ganz besondere Muschel, die
Sie auch nach der Reise an diesen charmanten Ort erinnert. Essen Sie z.B. in einem der zahlreichen
Fischrestaurants zu Abend (nicht incl.)

Hotel: Hotel Halyards Hotel oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag 10: Port Alfred - Karoo - östliche Gardenrout - Plettenberg Bay
Nachdem Sie Ihr Frühstück eingenommen haben, geht es per Boot (wetterabhängig) über den
Kowie River. Anschliessend Fahrt nach Grahamstown, das durch seine in 128 Jahren erbaute
Kathedrale St. Michael und St. George besticht. Weitere ca. 60 Gebäude, viele im viktorianischen
Stil, stehen unter Denkmalschutz und machen den Reiz des Stadt aus. Ein nächster Highlight folgt
auf der Weiterreise entlang der Gardenroute und der Mündung des Storm?s River. Hier werden
Sie von der unvergleichlichen Vegetation des Urwaldes empfangen. Nach dem Mittagessen (nicht incl.)
im Tzitzikama Park spazieren Sie dann zur Hängebrücke am Storm`s River. Am Nachmittag erreichen
Sie Plettenberg Bay, die goldenen Strände laden zum Bade ein und die Innenstadt zum shoppen.

Hotel: The Dunes Hotel& Resort der vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag 11: Plettenberg Bay - Oudtshoorn - Cango Caves
Direkt nach dem Frühstück geht es heute nach Knysna, das nur ca 20km entfernt liegt. Hier
warten viele Fotomotive auf Ihre Kamera. Weiter geht es in die kleine Karoo, sie werden den
knapp 800m hohen Outeniqua Pass auf ihrem Weg nach Oudtshoorn überqueren und eine ganz
andere Landschaft kennenlernen. Auf einer Straussenfarm, die für diese Gegend typisch ist und
auf der auch eine Führung stattfindet kann das Mittagessen (nicht incl.) eingenommen werden.
Danach werden Sie den Cango Caves, 20Millionen Jahre alte Tropfsteinhöhlen in denen einzigartige
Steinformationen zum Bestaunen einladen. Am Nachmittag werden Sie Ihr Hotel erreichen, wo
Sie noch Zeit zum Entspannen haben. Das Abendessen (nicht incl.) nehmen Sie in einem der
vielzähligen Restaurants der Stadt ein.

Hotel: Hotel Protea Riempie Estate oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag 12: Oudtshoorn - Route 62 - Stellenbosch
Nach der Stärkung am Frühstücksbuffet, fahren Sie auf der berühmten Route 62 - der Gegenhänger
der amerikanischen Route 66 - durch die kleine Karoo vorbei an Fynbos, Gebirgsketten und kleinen
Flüssen. Die Route 62 ist die wohl eine der längsten und schönsten Weinrouten der Welt und führt
bis nach Stellenbosch. Nach dem Mittagessen (nicht incl.) in Barrydale geht die Reise weiter nach
nach Robertson. Hier werden Sie schon in einer Brennerei zu einer Brandy- und Schokoladenprobe
erwartet. Danach geht es gut gelaunt nach Stellenbosch mitten im Wineland. Nehmen Sie Ihr Abendessen
(nicht incl.) vielleicht in einem Restaurant direkt an der berühmten Doorpstreet ein.

Hotel: Protea Hotel Stellenbosch oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag 13: Stellenbosch - Weinbaugebiet - Kapstadt
Nach dem Frühstück spazieren Sie durch das schöne Stellenboch mit seine kapholländischen Häusern.
Versäumen Sie nicht den Besuch von "Om Sammie se Winkel" auf der Dorp Street, - in diesem alten
Kramerladen gibt es (fast) alles zu kaufen.
Auch Paarl steht heute auf dem Programm, eine Weinprobe auf einer Winefarm, wo Sie die Gelegenheit
zum Mittagessen (nicht incl.) haben, und der Besuch des Tal Monuments sind ein Must Do. Langsam
aber sicher ist dann auch die letzte Etappe Ihrer Reise getan, Sie erreichen gegen Nachmittag die
Mothertown Afrikas, Kapstadt, die Metropole am Tafelberg. Kapstadt bietet für jeden etwas, ob
Shoppingmeilen, Kultur, Nachtleben und Natur. TIPP: Gehen Sie zum Abendessen (nicht incl.) ins
Goldrestaurant und geniessen Sie die Vorführung und das afrikanische Essen.

Hotel: Inn on the Square oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)

Tag 14: Kapstadt
Nach dem Frühstrück haben sie die Möglichkeit Kapstadt auf eigene Faust zu erkunden, schlendern Sie
7durch den Kompanie Garden, shoppen Sie auf der Long Street, oder bummeln Sie an der berühmten
Waterfront. Auch der Tafelberg lockt, der Ausblick über die Tafelbucht ist atemberaubend. Sie haben
aber auch die Möglichkeit an einem Tagesausflug (nicht incl.) teilzunehmen, hier spazieren Sie durch den
botanischen Garten, fahren zum Kap der guten Hoffnung, sehen die Pinguine am Boulders Beach und
fahren über den Chapmann?s Peak Drive. Auch ein Stopp im Hafen von Hout Bay gehört dazu, bevor
Sie wieder in Kapstadt ankommen. Das Abendessen (nicht incl.) können Sie z.B im Mama Africa, einen
typischen afrikanischen Retaurant oder an der lebendigen Waterfront mit Blick auf den Atlantic einnehmen.

Hotel: Inn on the Square oder vergleichbar (Übernachtung/Frühstück)


Tag 15:
Nach dem letzen Frühstück in Südafrika haben Sie noch einmal Freizeit, entdecken Sie heute, was Sie
gestern nicht geschafft haben oder nehmen Sie an einer Tour auf den Tafelberg (nicht incl.) teil. Sie
fahren mit der Tafelbergbahn (wetterabhängig) auf den ca. 1400 m hohen Tafelberg, spazieren Sie
durch den Tafelbergpark und geniessen Sie den herrlichen Ausblick.
Langsam heisst es Abschied nehmen - Hamba Kahle auf Wiedersehen.

Individuelle Abreise zum Flughafen Kapstadt.


Leistungen:
15 Tage/14 Nächte Rundreise ab Johannesburg bis Kapstadt oder umgekehrt
Mindest- Maximimteilnehmer: 2 /25 p. Fahrzeug 2/40 bei den Tagesausflügen
Reisebeginn: Montags
Unterkünfte: 3 und 4 Sterne Hotels
Fahrzeug: Luxus PKW/Minibus oder Reisebus je Teinmehmerzalhl
Reiseleitung: Reiseleitung durch den Fahrer deutsch. bzw englischsprachig,
Pirschfahrten im offenem Safariwagen mit englischsprachigem Ranger
Verpflegung: 14x Frühstück, 4 Abendessen
Eintrittsgebühren: Blyde River Canyon, Bourke?s Luck Potholes, Wonder View
Conservation Fee Krüger Nationalpark + Hluhluwe-Umfolozi
Park, Flussfahrt, Storms River Brücke, Straussenfarm, Cango
Caves, Brandyprobe, Spaziergang in Stellenbosch, Taal Monument


Novo Afrika GbR

Christophstr. 30, 50670 Köln

Telefon: 0221-500555-0
Fax: 0221-500555-22

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 09 - 18 Uhr
Samstag: 10 - 14 Uhr

Newsletter abonnieren

Unser Team


 

TEL: 0221-500555-16
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch


 

TEL: 0221-500555-16
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprachen: Deutsch, Englisch

 
 

TEL: 0221-500555-16
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprachen: Portugiesisch, Spanisch, Deutsch und Englisch


 

TEL: 0221-500555-16
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprachen: Spanisch, Deutsch, Portugiesisch, Englisch